Location: home > reisen > tunesien 2005 > ksar ghilane-tataouine

ksar ghilane-tataouine

Morgentliches Frühstück in Ksar. Wir haben dieses mal nicht am Rand der Oase übernachtet sondern sind aufgrund des Sandsturmes auf den Campingplatz gleich neben den Bäcker gezogen. War zwar teuer aber man konnte die Klamotten Morgens in ruhe einpacken und auch das Essen war fast ohne Sand;-) Wir genießen die Ruhe, wenn wir Ostern auf dem Rückweg wieder vorbei schauen wird Ausnahmezustand herrschen und hunderte von Leuten durch die Oase laufen. Jetzt hat man noch den Pool für sich alleine, nächstes WE wird man nicht einmal das Wasser sehen. Armin macht sich zusammen mit den beiden KTMs auf den Weg nach Norden. Dir drei haben schon die Hälfte ihres Urlaubs rum und müssen am Freitag wieder auf der Fähre sein. Axel und ich haben noch 2 Wochen vor uns:-)



Heute wollen wir nur bis Tataouine, am Obelisk müssen wir uns entscheiden welchen Weg wir nehmen. Die häufig benutzte führt in einem südlichen Bogen nach Tataouine, wir nehmen aber die direkte Route nach Osten und kommen gut vorran.



Ca. 8km nach Überquerung der Piplinepiste hört der Weg auf und es gibt nur noch Sand. Axel ernennt mich darauf hin zum Scout und läßt mich vor fahren.



Die Temperatur ist heute deutlich höher als die letzten Tage, das Thermometer steht bei 33°. Bei meinen Erkundungsversuchen zu Fuß wird mir schon richtig heiß. Ich will mich aber nicht beschweren, zu Hause liegt Schnee und da bin ich dann doch gerne hier ;-)



Wieder mal im Sand versenkt.



Wir kommen nur langsam weiter, Spaß macht es aber trotzdem. Gut das die Etappe nur ca. 100km ist, wir sind ja wieder mal spät gestartet und wollen eigentlich nicht im Dunkeln ankommen.



Geschafft, sind wieder auf der Piste. zum Schluß war der Sand so weich das ich den Druck auf 1,2bar gesenkt habe. Da jetzt nur noch Schotter kommt wird er schnell wieder erhöht.



Eine Oase am Wegrand.....



..... wir machen unsere Mittagspause im Schatten und Axel gibt eine Runde gesalzene Erdnüsse aus.



Zeugenberge......... im Dahar-Gebirge.



In Tataouine nehmen wir uns ein Zimmer im Hotel HAMZA, es liegt gegenüber vom Syndicat dIniative Touristique. Dort wollen wir Morgen die Genehmigung für das Sperrgebiet abholen. Wir waschen unsere Klamotten und gehen dann in die Stadt um etwas zu essen. Team2 meldet sich per SMS, sie sind auch in Afrika gelandet und wollen Morgen im laufe des Tages hier ankommen.


Am nächsten Morgen gehen wir gleich die Genehmigung besorgen und stehen vor verschlossener Tür. Mist, heute ist ein Feiertag und Monsieur le Président Bechir Ali liegt bestimmt auf dem Sofa zu Hause:-( Der Besitzer unseres Hotels hat aber zum Glück seine Mobilnummer und ruft an, 30 min später haben wir die Genehmigung in der Hand und warten nur noch auf Axel2 und Moni.



Den Rest des Tages liegen wir auf dem Dach des Hotels und programmieren unsere GPS und sonnen uns einfach nur.



Bekanntschaften beim Shoppen.....



Team2 taucht am späten Nachmittag auf, es wird noch ein kleiner Ölverlust an der XT versorgt und dann geht es wieder in die Stadt zum Einkaufen.



< Seitenanfang >